Anfahrt mit dem Fahrrad

Anfahrt mit dem Fahrrad:

Wer mit dem Fahrrad kommen möchte, erreicht das Naturfreudehaus am besten von unten über den Hagenweg.

  1. Den Hagenweg an der Musa (rechts liegen lassen) in Richtung Königsallee fahren. Kurz vor dem Betonklotz „Hagenweg 20“ gibt es einen kleinen Fuß-/Fahrradweg (Ich glaube, der Weg heißt sogar „Naturfreundweg“!). Dort rechts abbiegen.
  2. Den Hagenweg 20 links liegen lassen und den Weg bis zur Gabelung fahren. Da links halten.
  3. Der Weg führt bald etwas bergan und Ihr müsst Euch durch eine Autoabsperrung fädeln.
  4. Noch ein paar Meter aufwärts und Ihr habt das Naturfreundehaus auf der linken Seite erreicht! Geht bitte gleich links durch ein etwa hüfthohes Stahltor auf den Hof. Da gibt es nach ein paar Metern am Haus rechts eine große Glasfront mit zwei Eingangstüren, die wahrscheinlich beide schon offen sein werden. Ihr seid da!

SNAG-0035

SNAG-0036

SNAG-0037

SNAG-0034

Anfahrt mit dem Auto

Anfahrt mit dem Auto:

Da die Königsallee auf Höhe des Hagenwegs gesperrt ist, müssen wir durch das Industriegebiet fahren, um zum Naturfreudehaus zu kommen.

  1. Über die Rudolf-Winkel-Str. und die Wilhelm-Lambrecht-Str. durch das Industriegebiet bis zum Elliehäuser Weg fahren und rechts in den Elliehäuser Weg abbiegen.
  2. Auf dem Elliehäuser Weg bis zur nächsten Ampel fahren und links auf die Holtenser Landstr. fahren.
  3. Nächste Kreuzung gleich wieder rechts abbiegen auf die Straße „Unter der Pfalz“
  4. Geradeaus fahren bis zu sehen ist, dass die Straße einen Linksbogen macht. Kurz vor dem Linksbogen aber rechts in „ Auf dem Hagen“ abbiegen. ACHTUNG: die Abzweigung rechts ist etwas schlecht zu erkennen! Nur Mut! Im ersten Moment traut man sich gar nicht, weil die Straße so klein erscheint.
  5. Auf der linken Seite befinden sich Parkplätze.
  6. Wenn Ihr das Auto geparkt habt, geht bitte die Straße „Auf dem Hagen“ weiter nach unten bis zum letzten Haus auf der rechten Seite. Dort aber nicht die Treppe zu den Wohnungen hoch nehmen, sondern weiter auf der Straße abwärts gehen bis zur einem etwa hüfthohen Stahltor, durch das man rechts um das Haus herum auf einen Hof kommt. Da gibt es nach ein paar Metern am Haus rechts eine große Glasfront mit zwei Eingangstüren. Da müsst Ihr rein!

SNAG-0031

SNAG-0032

SNAG-0033

SNAG-0034

 

Unser TeamEating am 21.November 2014

Hintergrund1

Liebe TeamEater,

hier kommen noch ein paar Detailinformationen für unser TeamEating am 21.November 2014:

Zeitlicher Ablauf:
16:00 Begrüßung mit einem Glas Sekt oder O-Saft
16:15 Start des gemeinsamen Kochens
20:00 Das Menü wird aufgetragen
21:30 Whiskyprobe

Menü:
1. selbstgemachte Nudeln mit selbstgemachtem Pesto
2. exotische Kürbissuppe (mit Ingwer, Kokosmilch) gesondert hinzugefügt wird in Honig gebratener Speck (Schwein) – für Vegetarier ohne!
3. als Zwischengang:  Marcos Tortillas und Tartar (aus Forelle und Lachs)
4. Bœuf Bourguignon (Rind) mit Zuckerschoten und Petersilienkartoffeln
5. Panna cotta mit Erdbeermousse

dazu wird selbstgemachtes Baguette gereicht

Getränke:
– Sekt
– Weiswein (Riesling)
– Rotwein (Merlot)
– Pils (Bayreuther Brauhaus)
– Radler

ohne Alkohol:
– Alkoholfreies Radler
– Alkoholfreies Bier
– Wasser
– Fritz-Kola
– Fritz-Lemon
– Krombacher Fassbrause Zitrone
– Apfelsaft
– Oragensaft
– Mio Mio Mate

Für jedes Gericht werden wir eine „Station“ vorbereiten, an der Ihr alle Zutaten und Geräte und das Rezept findet. Unser Küchen-Chef Ionel wird an jeder Station eine Einweisung geben und dann geht es los. Ionel und die Assistenten Max, Moritz und ich werden dafür sorgen, dass keine Frage unbeantwortet und kein Problem ungelöst bleibt.

Wegbeschreibung:
Damit Ihr wisst, wie Ihr zum Naturfreundhaus kommt: Hier der Link zum Routenplaner: Brauweg > Naturfreundehaus (Auf dem Hagen 38):

http://bit.ly/1EEi7wQ

Die „Generalprobe“:
Damit bei unserem Event am 21. November 2014 aber auch gar nichts schiefgehen kann, haben wir am letzten Freitag (7.November 2014) das Naturfreundehaus, die Speisen, die Getränke und natürlich den Whisky :-) auf Herz und Nieren getestet.

Wie erwartet, sind alle, die mitgemacht haben, an diesem Abend glücklich und satt nach Hause gegangen.

Zum Appetit machen hier ein paar Impressionen:

DSC03065

Der Küchenchef (Ionel) zeigt, wo es langgeht

DSC03079

Spaß beim Baguettekneten

Hintergrund3

Das leckere Brot!

DSC03107

Der Nudelteig wird bereitet.

DSC03165

Die Nadelmaschine…

DSC03163

Die fertigen leckeren selbstgemachten Nudeln.

DSC03037

Die Pesto-Station!

DSC03141

Wie das duftet!

DSC03149

Pesto für Alle!

DSC03115

Speck in Honig gebraten

DSC03081

Blick in die Küche

Whisky

Unsere Whisky-Auswahl!

DSC03075

Auch Männer können mit Schürze zum Anbeißen aussehen!

Moritz und Max

Moritz und Max – unser Küchen Dream-Team!

DSC03093

Ionel ist zufrieden!

DSC03135

Gleich gibt’s was zu essen…

Rezepte

Hintergrund3

Frankreichs bestes Baguette

Dieses Rezept stammt aus einer Pariser Bäckerei, die im Jahre 2006 ihr Baguette an Frankreichs Präsidenten liefern durfte. Das Beste: die Baguettes machen kaum Arbeit. 90 Minuten zum Vorbereiten, 90 Minuten bis sie fertig aus dem Ofen kommen.

Hauptteig (für ca. 3 Baguttes)

  • 290 g Weizenmehl 550
  • 70 g Weizenmehl 1050
  • 240 g Wasser
  • 2 g Frischhefe
  • 7 g Salz
  • 2 g Backmalz (enzyminaktiv) oder Zucker

Alle Zutaten von Hand homogen vermengen.
60 Minuten Teigruhe bei 24°C, dabei alle 20 Minuten falten.
48 Stunden Gare bei 4-6°C im Kühlschrank.
3 Teiglinge abstechen und zu Zylindern aufrollen (vorformen).
15 Minuten in Bäckerleinen ruhen lassen.
Die Baguettes formen und 30 Minuten bei ca. 24°C in Bäckerleinen gehen lassen.
Bei 250°C fallend auf 230°C mit Dampf 25 Minuten backen.
______________________________________________________________________________

DSC03166

Pasta Basta!

Ganz einfach:  pro 100g Mehl ein Ei !

Nudelteig (für 4 Portionen)

  • 300 g Weizenmehl 405
  • 3 Eier
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Olivenöl

Alle Zutaten von Hand homogen vermengen und eine halbe Stunde ruhen lassen. Dann ab in die Nudelmaschine damit! Beim Ausrollen des Teiges mit der Nudelmaschine mit der höchsten Stufe beginnen und den Teig dann immer dünner ausrollen. Den Teig dabei mit etwas Mehl besteuen.
______________________________________________________________________________

DSC03149

Basilikumpesto

Zutaten (für 4 Portionen)

  • 200 g Basilikum
  • 300 ml Ölivenöl
  • 100 g Grana Padano (Parmesan)
  • 50 g Pinienkerne (geröstet)
  • 50 Cashewkerne (geröstet)
  • 8 g Salzkapern
  • 1-4 Zehen Knoblauch (ganz nach Geschmack!)
  • 5 Blätter Minze
  • 3 mehlig kochende Kartoffeln (gekocht)
  • Salz
  • Pfeffer

Alle Zutaten bis auf die Minze und das Basilikum pürrieren bis eine homogene Masse entsteht und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach die Kräuter hinzufügen und alles fein pürrieren (nicht zu warm werden lassen da es sonst bitter wird).  ACHTUNG: Nachdem die Kräuter dazu kommen so wenig wie möglich pürrieren!
______________________________________________________________________________

DSC03070

Tatar von Räucherforelle und Lachs mit Avocado und Tomate

Zutaten

  • geräucherte Forelle
  • gebeizter Lachs
  • Creme fraiche
  • Baguette
  • Kaviar
  • Tomaten
  • Avocado
  • Olivenöl
  • Honig
  • Balsamico Essig
  • Schalotten
  • Zitronensaft
  • Korianderfrüchte (gemahlen)
  • Dill
  • Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer (weiß)
  • Pfeffer (schwarz)

Die Forellenwürfel mit der Créme Fraiche verrühren und mit einem Hauch Salz, weißem Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Die Lachswürfel mit Dill, Zitronensaft, Schalottenwürfel, Olivenöl, Salz, Pfeffer und gemahlenem Koriander mischen.

Tomatenwürfel und Avocadowürfel mit Schalottenwürfel mit Balsamico, Salz, Pfeffer, etwas Honig, Zitronensaft und Olivenöl verrühren.

Eine Scheibe Brot mit der Bruschettamasse belegen und jeweils eine Nocke vom Lachstatar, Forellentatar und Kaviar anrichten. Anschließend mit einem Zweig Dill garnieren.
______________________________________________________________________________

DSC03051

Kürbissuppe

Zutaten (für 4 Portionen)

  • 500 g Hokaido-Kürbis
  • 40 ml Ölivenöl
  • 150 g Karotten (Parmesan)
  • 80 g Äpfel (geröstet)
  • 50 g Zwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 10 g Ingwer
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 80 ml Kokosmilch
  • 150 ml Sahne
  • 150 g Speck
  • Honig
  • Salz
  • Pfeffer

Topf auf den Herd stellen und warm werden lassen. Öl in den Topf geben und warten bis es heiß ist und Schlieren zieht.
Kürbis, Karotten, Zwiebeln, Äpfel anschwitzen bis die Zwiebeln glasig sind und der Kürbis langsam weich wird ca. 10 Minuten.
Knoblauch und Ingwer ca. 1 Mintute mit anschwitzen (nicht braun werden lassen)
mit Brühe angießen und ggf. den Bodensatz lösen. Danach Kokosmilch und Sahne hinzufügen und alles leicht köcheln lassen bis es gar ist.
Jetzt wird die Suppe pürriert bis keine Stückchen mehr vorhanden sind. Falls die Suppe zu dick sein sollte mit Brühe strecken bis die gewünschte Konstistenz erreicht wird.
Speck in einer kalten Pfanne erhitzen und mit Honig betreufeln anbraten bis er knusprig ist.
______________________________________________________________________________

1024px-Panna_Cotta-2

Panna cotta mit Erdbeermousse

Zutaten (für 4 Portionen)

  • 600 ml Sahne
  • 100 g Zucher
  • 1 Vanilleschote
  • 6 Blätter Gelantine
  • 300 g Erdbeeren
  • 60 g Zucker

Panna Cotta:
Blattgelantine in kaltes Wasser einlegen für 15 Minuten.
Vanilleschoten längs aufschneiden und das Mark herausschaben. Sahne in einem Topf mit dem Zucker und den Vanilleschoten/Mark UNTER STÄNDIGEM RÜHREN (!) aufkochen ca. 20 Minuten.
Sahne vom Herd nehmen und die Vanilleschoten entfernen.
Die Blattgelantine auswringen und unter Rühren mit einem Schneebesen in die Sahne geben. (Die Sahne darf auf keinen Fall mehr kochen, da sonst die Masse nicht stockt!)

Erdbeersauce:
Erdbeeren und Zucker in einen Topf erhitzen bis alles weich ist und anschließend pürrieren.

Panna cotta für 3-4 Stunden kalt stellen. Wird die Panna cotta in kleine Portionsgläser abgefüllt, dann geliert die Speise schneller! Das Erdbeermousse vor dem Servieren über die Panna cotta geben.

______________________________________________________________________________

P1030850

Bœuf bourguignon

(comming soon!)